Kombinationsbehälter

12 l, 30 l, 60 l

Kombinationsbehälter („Kombis“) bestehen aus einem äußeren Behälter aus Weißblech oder Stahlblech und einem geblasenen Einstellbehälter aus HDPE. Kombinationsbehälter werden z. B. für Füllgüter eingesetzt,

die nicht mit Metall in Berührung kommen dürfen. Im Vergleich zu freitragenden Kunststoffbehältern haben Kombinationsbehälter hohe Gefahrgutzulassungen. Damit ist die Verwendung für eine große Anzahl an Gefahrgütern möglich. Die meisten unserer Ausführungen sind Spundbehälter. Im Volumen 60 l bieten wir auch einen Kombi-Deckelbehälter an.
 

Merkmale: 

  • Mantel und Böden mit Sicherheitsfalz

  • UN-Zulassung 6HA1​

  • außen einbrennlackiert

  • Einstellbehälter in natur aus HDPE

Besondere Vorteile sind:

  • hohe Belastbarkeit

  • hohe Stapelfähigkeit

  • hohe Sicherheit

Diese Übersicht zeigt Beispiele der möglichen Varianten. Weitere Produktinformationen erhalten Sie auf Anfrage.